Bibliotheken rechnen sich nicht, aber sie zahlen sich aus.

                                                                Unbekannt

Der Verein

Zur Gründung unseres Vereins kam es im Jahr 1997. Der Medienetat für die Büchereien war in diesem Jahr gekürzt worden und schien auch für die Zukunft nicht ausreichend abgesichert. Daraufhin warb die damalige Büchereileiterin Dagmar Höppner-Schultz in der aktiven Leserschaft um Unterstützung  -  so entstand der gemeinnützige Förderverein „Freunde der Bücherei Halstenbek e.V.“.


Die Vereinsmitglieder setzten sich zwei Ziele: Zum einen wollten sie die beiden modernen Büchereien Halstenbeks so unterstützen, dass die hohe Qualität, die Vielfalt und die Aktualität der Medienangebote  gehalten werden können. Zum anderen sollten damit die engagierten Büchereiteams in Zeiten knapper Kassen ideell und materiell unterstützt werden in ihrem bildungspolitischen und sozialen Auftrag.


Mit dieser Zielsetzung fördern wir seit Gründung unseres Vereins sehr unterschiedliche Projekte der Büchereiarbeit.


Die Förderung wird finanziert  aus  Mitgliedsbeiträgen, aus Erlösen bei Veranstaltungen, Spenden von Einwohnern, aber auch durch Sponsoring von Unternehmen aus Halstenbek und Umgebung. Neben Mitglieder- und Sponsorenwerbung haben die Aktiven des Vereins von Anfang an Ideen entwickelt, um finanzielle Mittel für die Unterstützung der Büchereien einzunehmen. 


Das Vorstandsteam ist ehrenamtlich für den Verein tätig, so dass jeder Beitrag und jede Spende zu 100% an die Büchereien in Halstenbek weitergegeben werden.